Kurse    WS 2019/20    und   SS 2020   vhs jülich

 

 

 

WÖCHENTLICHE KURSE: WS 2019/20

SS 2020

in der alten Realschule im Werkraum

 

1 -  Fröhliche Malrunde mit Bina Acryl und mehr... –ab dem 10. September 2019    

      am Dienstag Vormittag von 10 Uhr 30 – 12 Uhr 45                      

      8 Vormittage                                                                           

      Details erfahren Sie bald bei der VHS Jülicher Land

 

WS 2019/20

      2 -  Fröhliche Malrunde mit Bina Acryl und mehr... –ab dem 19. November 2019    

      am Dienstag Vormittag von 10 Uhr 30 – 13 Uhr 30               

      6 Vormittage             

 

SS 2020 

      1 -  Fröhliche Malrunde mit Bina Acryl und mehr... –ab dem 11. Februar 2020    

      am Dienstag Vormittag von 10 Uhr 30 – 13 Uhr 30               

      6  Vormittage 

     2 - Start Ende April                                                                                                                       

      Details erfahren Sie bald bei der VHS Jülicher Land

 

     Anmeldungen bei der VHS Jülich 

 

 


Wochenendkurse WS 2019/ 2020

 

1- Portraitkurs                    2.- 3. November im Atelier Bina Art in Linnich-Rurdorf Alte Kirchstrasse 4, von 11 bis 17 Uhr

2- Menschen und Figuren  30.11.- 1.12. 2019 im Atelier Bina Art in Linnich-Rurdorf Alte Kirchstrasse 4, von 11 bis 17 Uhr

3- Mischen ist possibel      25.-26. Januar 2020 im Atelier Bina-Art in Linnich-Rurdorf Alte Kirchstrasse 4, 11 - 17 Uhr

 

Wochenendkurse SS 2020

 

1- Portraitkurs Aquarell und Tusche        21. - 22. März 2020 im Atelier Bina Art in Linnich-Rurdorf Alte Kirchstrasse 4, von 11 bis 17 Uhr

2- Menschen , Figuren flott skizziert       25. -  26. April 2020 im Atelier Bina Art in Linnich-Rurdorf Alte Kirchstrasse 4, von 11 bis 17 Uhr

3- Urban Sketching Skizzenbuch              16. - 17. Mai 2020  in Jülich , Treffpunkt in der VHS,          11 - 17 Uhr

Für mehr Informationen bitte nach unten scrollen oder auf der Webseite der VHS Jülicher Land schauen

Beschreibungen der Kursinhalte 

Die fröhliche Malrunde

 WS 2019 ab 19.November 2019

SS 2020 ab 11. Februar 2020

Die froehliche Malrunde

 

Sie möchten neue Techniken kennenlernen, ausprobieren und üben?

Dann sind Sie hier richtig.

Wir sind stehts auf der Suche nach neuen überraschenden Effekten, nach neuen malerischen Ausdrücken, nach neuen interessanten Techniken.

So werden jedes Semester gemeinsam neue Themen vorgestellt und jeder kann dabei mitmachen. 

Oder?

Oder und?

Sie möchten endlich Ihre neuen Stifte oder Farben ausprobieren und trauen sich nicht allein?

Sie haben ein Bild im Kopf und es gelingt Ihnen nicht es auf Papier zu bringen?

Sie möchten sich weiterentwickeln und neue Techniken lernen oder vertiefen?

Ob Acryl, Aquarell oder Öl

ob Softpastellkreide, Aquarellkreide oder Ölkreide

ob Tusche, Gouache oder Tempera

ob Stifte, Kohle oder Rötel

hier wird Ihnen geholfen!

Wir malen, zeichnen und experimentieren in unserem Kurs. In lockerer Atmosphäre können Sie mithilfe der Dozentin Ihr Bild erarbeiten. Dabei erfahren Sie eine Menge über Bildausschnittwahl, Aufbau, Komposition, Farben und Kontraste. Wie man Tiefe im Gemälde erzeugt und mit welchen Mitteln man sein Werk spannend macht, lernen Sie in diesem Kurs. 

Acrylfarben, Spachtelmasse, Binder, Tuschen und Seidenpapier sind vorhanden, sie werden von den TeilnehmerInnen regelmäßig gemeinsam wieder aufgefüllt. 

Das Material für andere Techniken und Malgründe bitte mitbringen.

 

Im Werkraum der VHS Jülicher Land 

 

Acryl-Wischtechnik

Acryl-Lauftechnik


Beschreibungen der Wochenendkurse

 

2. -3. November 2019 - beendet

 

Acrylportraits - Groß und Farbenfroh

 

2.11 2019    11-17  Uhr -     

3.11 2019    11-17  Uhr  im Atelier Bina-Art in Linnich 

 

 

 

Fortgeschrittene und Anfänger

Die Grundlagen der Portraitzeichnung werden anfangs aufgezeigt und sind jederzeit abfragbar. Der Haupt-Augenmerk liegt jedoch auf den Farben. Es geht nicht darum möglichst naturgetreu zu colorieren, sondern mittels Farben der Person gerecht zu werden. Dazu steht uns die ganze Farbenpalette zur Verfügung. Wir unterscheiden sie lediglich in ihren Helligkeiten, um sie gezielt in Licht und Schattenpartien einzusetzen. Als Modell eignet sich bestens ein sehr prägnantes bekanntes Gesicht aus der Öffentlichkeit. Vorlagen sind vorhanden, Sie können aber auch selbst was mitbringen.

Für Anfängern empfehle ich:

Achten Sie darauf, daß das Gesicht möglichst frontal auf dem Foto ist!

Bitte das oder die Fotos in Graustufen ausdrucken.

Nach der Vorzeichnung besprechen wir die Regeln der Farbgebung und suchen die Farben für das jeweilige Portrait aus.

Zum Schluß kitzeln wir mit Stiften, Kreiden, Tuschen die Feinheiten und das Lebendige aus dem Gesicht heraus –

Dann ist es fertig ……das Farbenfrohe Acrylportrait.

Beispiele kann man unter www.bina-art.de sehen.

Mitzubringen:

Acrylfarben, 1-2 Keilrahmen,1 Bleistift 6B – 8B, Aquarellstifte, Ölkreiden,Tuschen

Flachpinsel ca 5 cm, flache breite und feine dünne Acrylpinsel

2.-3.11.2019 im Atelier Bina-Art, Alte Kirchstrasse 4, 52441 Linnich

 

Dozentin : Bina Placzek-Theisen, Dipl Ing Innenarchitektur, Freischaffende Künstlerin

www.bina-art.de   malerin@bina-art.de  fon 02462 9042070

 

Anmeldungen bei der VHS Jülich

Am Aachener Tor 16, 52428 Jülich

 

https://vhs-juelicher-land.de/info-und-service/geschaeftsstelle/

 

Bilder aus dem Portraitkurs 2. - 3.November 2019

Mein Plan war, daß sich jeder einen Prominenten ausucht, den er farbenfroh und unbeschwert umsetzt.

Aber wie das so ist, gehen Wünsche und Vorstellungen nicht immer in Erfüllung.

Es kamen alle bis auf eine mit Fotos von Kind oder Enkelkind zum Kurs.

Es kann ja ganz interessant werden, dachte ich, und ließ mich darauf ein. Interessant wurde es, aber anders.

Deine Lieben und vor allem die süßen Kleinen, will man ja noch genauer und noch hübscher darstellen, als sie es schon sind,

und damit ist man nicht bereit sich auf ein Abenteuer einzulassen. Genau das war dann auch das Problem.

Es sind auch nicht alle fertig geworden. Das erste Portrait ist sehr schön geworden, aber nicht so fetzig, wie ich es erhoffte. Das zweite hat die Art am besten getroffen. Das dritte ist ein noch nicht vollendetes Porträt der Artemisia Gentileschi, die Teilenhmerin hat schon Frida Kahlo und Nikki Saint Phalle in den letzten Kursen gemalt und das vierte mit den beiden Kindern ist leider auch nicht im Kurs fertig geworden. 


30. November bis 1. Dezember 2019

11 - 17 Uhr

 

Menschen und Figuren flott und frei skizziert –

aus Tuschestrich und Farbenklecks entstehen Figuren

 

Anfänger, Fortgeschrittene, Urbansketcher

Mit Tintenklecks, Farbflecken und Papierfetzen gestalten wir Gestalten, Gestalten aus der Phantasie, aus dem Leben, aus der Bilderwelt und Gestalten, die uns gegenübersitzen.

Eine kurze Einführung in die Proportionen von Körper und Kopf um die ärgsten Fehler zu unterlassen. Locker schwingen wir dann den Pinsel übers Blatt, und es entstehen Figuren, die wir vor den Augen haben. Sie werden sehen, auch ohne sorgsam ausgeführten Details sind sie zu erkennen, die Laufenden, die Tanzenden, die Sportlichen, die Behäbigen, die Ängstlichen, die Forschen. Wir lernen welchen Ausdruck die Gestik und die Mimik erzeugen kann.

Mit Aquarellfarben malen wir so ganze Menschengruppen plaudernd, flanierend, rauchend, wartend und herumstehend. Weiter geht’s mit neuen kreativen Mitteln: Negativmalen, Aussparungen, Auswischen auf vorbereitetem Untergrund, mit anderen Papieren und Stücken spielen, alles was möglich ist. Während des Kursus beschäftigen wir uns auch damit Hände, Füße und Gesichter anzudeuten. Beispiele demnächst auf www.bina-art.de

Din A 3 Block, farbige Blätter, Bleistifte, Kohle, Weißkreide, Aquarellfarben, Fineliner,Tusche, Deckweiß. Gegen einen Unkostenbeitrag von 15 Euro kann man auch alles hier benutzen.

 

30.Nov-1.Dez 2019

Jeweils 11 – 17 Uhr

In meinem Atelier

 

Dozentin : Bina Placzek-Theisen, Dipl Ing Innenarchitektur, Freischaffende Künstlerin

www.bina-art.de   malerin@bina-art.de  fon 02462 9042070

 

Anmeldungen bei  der VHS Jülich

Am Aachener Tor 16, 52428 Jülich

https://vhs-juelicher-land.de/info-und-service/geschaeftsstelle/

 

 

 

 

 

Anmeldung bei der VHS Jülicher Land

vhs@juelich.de

Bilder aus dem Kurs Menschen und Figuren 2018


2020

25.-26. Januar 2020

11 bis 17 Uhr Atelier Bina-Art

 

 

Mischen ist possibel – alles ist erlaubt

neue Strukturen und Texturen in Aquarell

 

Anfänger, Fortgeschrittene

Aquarell ist ein wundervolles Medium. Es hat nur einen Fehler, man muss es laufen lassen können. Stört man es zu früh in seiner Entwicklung, verhindert man die schönsten Effekte, und nicht nur das, man bekommt auch die häßlichsten Farben hin :D .

Das gilt auch für die erweiterte Anwendung in Kombination mit Tuschen, Kreiden, Gouache, Stiften und vielem Anderen. Wir lassen die Farben ineinander-, übereinander-, durcheinander- ,nebeneinanderlaufen, dabei bilden sich geschlängelte Linien, gesprenkelte Punkte und marmorierte Flächen. Wir schichten, kratzen, schaben, waschen aus, tropfen, sprenkeln, ziehen und zeichnen Linien, und arbeiten mit verschiedenen Malmitteln um neue Texturen zu entwickeln. Verschiedene Papier Oberflächen ergeben verschiedene Ergebnisse, auch dies werden wir sehen.

Alles ist erlaubt ……und was möglich ist?

Das erfahren wir bei diesen Experimenten.

Sie werden sehen, wie aufregend es ist, dem Werk beim Entstehen zu zuschauen,

es sich zu entwickeln lassen, ohne dass man sich vorher ein Bild gemacht hat.

Beispiele sehen Sie demnächst auf www.bina-art.de

Das Material ist vorhanden! Die Materialkosten betragen 20 €.

 

 

Dozentin : Bina Placzek-Theisen, Dipl Ing Innenarchitektur, Freischaffende Künstlerin

www.bina-art.de   malerin@bina-art.de  fon 02462 9042070

 

Anmeldungen bei  der VHS Jülich

Am Aachener Tor 16, 52428 Jülich

 

https://vhs-juelicher-land.de/info-und-service/geschaeftsstelle/


 

 

 

 

 

 

Aquarellportrait 

Es saß eine Frau in der Metro in Paris ein paar Reihen vor mir.

Die Haarpracht lockig und in einem natürlichen Rot hinterließ bei mir einen bleibenden Eindruck. Leider konnte ich nur einen kurzen Bilck auf ihr Gesicht im Vorbeigehen erhaschen, so machte ich danch eine kurze Skizze aus der Erinnerung. Inzwischen ist es das zweite Bild, daß ich von ihr male, eins in Soft-Pastellkreide und hier das in Aquarell.

Bina

 

21.  und  22. März 2020

11 - 17 Uhr im Atelier Bina Art

 

Porträts in Aquarell oder Tusche

Mit und ohne Mischtechniken

21.03.2020   11-17  Uhr -     

22.03.2020   11-17  Uhr  im Atelier Bina-Art in Linnich 

 

 

 

Fortgeschrittene und Anfänger

Nach einer kurzen Einführung über Proportionen des Kopfes, wenden wir uns schnellstmöglich der Darstellung in Farben zu. Monochrome oder bunt, grell oder harmonisch, fröhlich oder melancholisch, ausgesuchte Farbenkombinationen können eine Menge über das Portrait sagen. Sie können sowohl mit Tuschen als auch mit Aquarell frei malen, wenn Sie bestimmte Regeln beachten. Sie können sie mischen, kombiniere, mit Stiften verfeinern, da gibt es viele Möglichkeiten. Wenn Sie lieber ein realistisch gemaltes Portrait möchten, auch das ist (mit viel Geduld) möglich. Bringen Sie bitte Portraitfotos aus Ihrem Umfeld mit oder von bekannten Gesichtern. Anfänger sollten darauf achten, daß der Kopf auf dem Foto möglichst geradeaus guckt, sonst wird die Vorzeichnung zu schwierig.

Mitzubringen:

Aquarellfarben im Kasten und Aquarellstifte, Aquarellpinsel

Tusche ( auch farbig, wenn vorhanden) und Feder,

Aquarellkarton 250g – 300 g bis Din A3

Bleistift, Kohle, Weißkreide und Deckweiß

 

 

Dozentin : Bina Placzek-Theisen, Dipl Ing Innenarchitektur, Freischaffende Künstlerin

www.bina-art.de   malerin@bina-art.de  fon 02462 9042070

 

Anmeldungen bei der VHS Jülich

Am Aachener Tor 16, 52428 Jülich

https://vhs-juelicher-land.de/info-und-service/geschaeftsstelle/

25. und 26. April 2020

11 - 17 Uhr

 

Köpfe und Figuren flott und frei skizziert –

aus Tuschestrich und Farbenklecks entstehen Figuren

 

Anfänger, Fortgeschrittene, Urbansketcher

Mit Tintenklecks, Farbflecken und Papierfetzen gestalten wir Gestalten, Gestalten aus der Phantasie, aus dem Leben, aus der Bilderwelt und Gestalten, die uns gegenübersitzen.

Eine kurze Einführung in die Proportionen von Körper und Kopf um die ärgsten Fehler zu unterlassen. Locker schwingen wir dann den Pinsel übers Blatt, und es entstehen Figuren, die wir vor den Augen haben. Sie werden sehen, auch ohne sorgsam ausgeführten Details sind sie zu erkennen, die Laufenden, die Tanzenden, die Sportlichen, die Behäbigen, die Ängstlichen, die Forschen. Wir lernen welchen Ausdruck die Gestik und die Mimik erzeugen kann.

Mit Aquarellfarben malen wir so ganze Menschengruppen plaudernd, flanierend, rauchend, wartend und herumstehend. Weiter geht’s mit neuen kreativen Mitteln: Negativmalen, Aussparungen, Auswischen auf vorbereitetem Untergrund, mit anderen Papieren und Stücken spielen, alles was möglich ist. Während des Kursus beschäftigen wir uns auch damit Hände, Füße und Gesichter anzudeuten. Beispiele demnächst auf www.bina-art.de

Din A 3 Block, farbige Blätter, Bleistifte, Kohle, Weißkreide, Aquarellfarben, Fineliner, Tusche, Deckweiß. Gegen einen Unkostenbeitrag von 18 Euro kann man auch alles hier benutzen.

 

25.bis26.April 2020

Jeweils 11 – 17 Uhr

In meinem Atelier

 

Dozentin : Bina Placzek-Theisen, Dipl Ing Innenarchitektur, Freischaffende Künstlerin

www.bina-art.de   malerin@bina-art.de  fon 02462 9042070

 

Anmeldungen bei der VHS Jülich

Am Aachener Tor 16, 52428 Jülich

https://vhs-juelicher-land.de/info-und-service/geschaeftsstelle/

 

 

 

Anmeldung bei der VHS Jülicher Land

vhs@juelich.de

 

16. - 17. Mai 2020

11 - 17 Uhr

 

Urban Sketching, das neue Highlight

Oder einfach „Mit dem Skizzenbuch unterwegs“

Oder „Wie gestalte ich mein Reisetagebuch“

 

Seit ein paar Jahren ist es, was für Künstler früher selbstverständlich war, 

ein Renner geworden, das Skizzenbuch! 

Seit 2006 nennt man es Urban Sketching und überall in der Welt treffen sich aus allen Kontinenten Leute zum gemeinsamen Zeichnenund Austausch. Es gibt viele Bücher und natürlich inzwischen auch das ganz darauf abgestimmte Material. Im Grunde braucht man aber nicht viel, einen Bleistift in 2B oder HB und ein leeres Heft. Zeichnen läßt sich auch auf einer Serviette, einem Bierdeckel oder einer Zeitung und wenn es sein muß mit einem Stückchen Kohle aus dem Feuer.

Ich schleppe jetzt schon seit 25 Jahren mein Skizzenbuch mit mir herum, 

und nutze lange und auch kurze Wartezeiten, um das Rundherum mit Stift und Pinsel festzuhalten. 

Es geht im Kurs um:

-das Basiswissen für Perspektive und Anatomie 

-das Anlegen in Farben, mit Collagen, mit Texturen

- verschiedene technischen Möglichkeiten der Darstellung 

- verschiedene Möglichkeiten eine Skizzenbuchseite zu gestalten,   

- Beiwerk wie Menschen, Autos, Bäume schnell und vereinfacht zeichnen zu lernen,

- Hauptmerkmale betonen und herauszuheben ......................

Wir treffen uns in Jülichin der VHS und Sie bekommen kurz das Grundwissen vermittelt.

Bitte bringen Sie mit:

Skizzenbuch ca Din A4, Bleistifte HB, 2B, 6-8B, Knetradierer, Spitzer, Rötel, Weißkreidestift

Farbstifte, Fineliner, Aquarell, Wasserpinsel, Klebestift, einen Klapphocker.

 

Dozentin : Bina Placzek-Theisen, Dipl Ing Innenarchitektur, Freischaffende Künstlerin

www.bina-art.de   malerin@bina-art.de  fon 02462 9042070

 

Anmeldungen bei der VHS Jülich

Am Aachener Tor 16, 52428 Jülich

https://vhs-juelicher-land.de/info-und-service/geschaeftsstelle/

 

 

Hier Finden Sie Bilder der Teilnehmer früherer Kurse

Archiv

Bilder aus dem Portraitkurs Januar 2019

Schnell Skizziert in der Malrunde von Frau Krämer

 

 

Eine Teilnehmerin mußte auf den Hund ihrer Kinder aufpassen und brachte ihn mit. Da sie keine Ruhe hatte zu malen, griff sie sich den Block und Acrylfarben und skizzierte schnell und entspannt den kleinen Wuschel auf Papier. 

So sind ein paar schöne lockere treffende Skizzen entstanden.

Freilandmalen am Barmener Baggersee 

Auch so etwas gehört zur Fröhlichen Malrunde.

Ende Juli verabredeten wir uns in diesem schönen Naturschutzgebiet. Dort suchte sich jeder ein Plätzchen, daß er skizzieren mochte, ob am See oder am toten Arm der Rur am Brückchen und versuchte einen guten Bildausschnitt auszuwählen. Es war jedem selbst überlassen mit welchen Farben und Stiften er arbeiten möchte. Ich half bei der Bildaufteilung und der Perspektive und dann ging es los. Gemütlich saßen alle auf ihren mitgebrachten Stühlen und Höckerchen im Schatten, es wehte eine kleine Brise, und genossen die Natur dabei. Zum Schluß zog es einige an den Badestrand um ein zwei drei Runden zur Abkühlung zu schwimmen. Nach den Ferien werden wir im Werkraum der VHS nach Skizzen und Fotos , die vor Ort entstanden sind Bilder gestalten. Dabei werden wir mit verschiedenen Maltechniken arbeiten und so Unterschiede in der Erstellung und Wirkung kennen zu lernen.

 

Portraitkurs in Farbe

Für Anfänger und Fortgeschrittene

27. und 28. Oktober 2018

Werke aus vergangenen Kursen

Ein Portrait in Aquarell oder Softpastellkreide ist eine besondere Herausforderung.

Diese Leichtigkeit ins Bild zu bringen gelingt nur mit wenigen Maltechniken.

 

Nach einer kurzen Einleitung über die Proportionen des Kopfes, stürzen wir uns in die Welt der Farben. 

Ein Portrait muss nicht immer in realistischen Farbtöne gemalt sein.

Die Malerei kann und darf übertreiben, auf etwas hinzuweisen, z.B. eine besondere Frische im Teint, eine Errötung, einen bläulichen Schatten unter den Augen oder in den Nasenflügeln, ein klarer Blick mit hellblauem Reflex im Auge. Genau dies unterscheidet sie von der Fotografie.

Wir befassen uns mit Licht und Schatten im Gesicht, mit Reflektionen, wie man Farben kombiniert und durch Übereinanderlegen andere Farben und Schattierungen erhält.

Je nachdem, wie die Kursteilnehmer es möchten, malen Sie sich gegenseitig, sich selbst oder:

damit die Umsetzung etwas leichter fällt, nach Fotos.

Wir üben zwischendurch Augen, Nase , Mund und Ohren richtig zu zeichnen,

das schult Ihr Auge und Sie lernen genau hinzuschauen.

Bitte bringen Sie Farben, Pinsel und Malgründe ca Din A 3 groß mit. Aquarellpapier für Aquarell und ein nicht zu dünnes Papier für die Pastellmalerei.

 

Die Farben und Papiere können gegen einen Unkostenbeitrag von 15 € auch bei mir genutzt werden.

 

Schnupperkurs

Für Anfänger und Fortgeschrittene

18. und 19. November 2018

Werke aus vergangenen Kursen

Schnupperkurs - Grundkurs Zeichnen und Maltechniken

 

In diesem Kurs probieren wir alle möglichen Malmaterialien aus, 

und ganz nebenbei lernen wir die Grundlagen im Zeichnen und der Perspektive kennen.

Einfache Gegenstände stellen wir in den verschiedenen Maltechniken mit Stiften, Kreiden und Farben dar, so kann jeder sein Lieblingswerkzeug entdecken.

Das Material soll sich in der Hand vertraut anfühlen.

Ob der Stift, die Kreide, die Feder oder der Pinsel, jeder von Ihnen wird schnell feststellen, welches es sein wird.

Mit Softpastellkreide, Aquarellkreide und Ölkreide,

Tusche, Gouache und Aquarell,

Stifte, Kohle und Rötel können Sie sich in diesem Kurs vertraut machen.

Sie lernen verschiedene Materialien darzustellen: Glas, Metall, Holz oder Stoff und vieles andere, nur mit dem richtigen Einsatz von „Hell und Dunkel“. 

Sie lernen wie Farben sich im Licht und im Schatten verändern, 

wie Farben reflektiert werden in ihrer direkten Umgebung,

wie man Farben mischt und 

wie sanfte Übergänge schafft.

Es ist ein Grundkurs, auf dem Sie aufbauen können,

egal mit welchem Medium Sie weiterarbeiten.

 

Gegen einen Unkostenbeitrag von 20 € können Sie bei mir im Atelier alle Materialien einschließlich farbige Papiere und Aquarellpapier benutzen.

 

Für Fortgeschrittene 

Ist es eine Weiterführung von dem ersten Kurs.

Da im ersten Kurs meist nicht alle Techniken aus Zeitmangel durchprobiert werden konnten, wird sich hier damit beschäftigt.

Zusätzlich kommen verschiedene Mischtechniken zur Verwendung und das Zeichnerische und perspektivische Erfassen wird intensiver geübt an schwierigeren Motiven.

 

Menschen und Figuren zeichnen und malen

Für Anfänger und Fortgeschrittene

19. und 20. Januar 2019

Werke aus vergangenen Kursen

Menschen und Figuren 

 

Für viele ist die menschliche Figur sehr schwer zu erfassen.

Da passiert es, dass die Beine zu kurz werden ,

der Körper zu lang, die Arme zu dünn und der Kopf schwebt über dem Körper. Frustriert radiert man hier, radiert man da, setzt neu an und ist wieder enttäuscht.

Mit dem Wissen , um die Proprotionen des Körpers, das Verhältnis von der Länge des Beines zum Oberkörper zB, kann man sich schnell besser orientieren.

Wir lernen den Körper besser zu verstehen, wenn wir ihn in seinen Einzelteilen betrachten und zeichnen, dadurch bekommt jedes Teil einen Sinn und wirkt nicht wie ein Fremdkörper. 

Wenn man versteht, wie der Arm am Körper sitzt und wo genau das Bein anfängt, wie sich die Form eines Kopfes zusammensetzt usw, dann braucht man nur noch die Übung mit dem Stift.

Für Hände und Füße gilt das gleiche, auch sie setzen sich zusammen aus mehrern Teilen. Da hände für den Ausdruck wichtig sind, üben wir auch sie.

Bitte mitbringen: Din A 3 Block oder Blätter auch farbig, Bleistifte in F, B oder HB 

Farbige Stifte, Aquarell-Farben oder Pastell-Kreiden, was man hat. 

Gegen einen Unkostenbeitrag von 15 Euro kann man auch alles hier benutzen.

 

Der Kurs Portrait in Farbe 2017 und die Ergebnisse

Wir waren eine kleine Gruppe, aber alle hochmotiviert. Nur eine von den Teilnehmerinnen hatte sich schon öfters mit Portraits befasst, alle anderen waren Neulinge.

Für den Anfang hatte ich ein Frontalfoto in Farbe von Marilyn Monroe herausgesucht.

Es ist einfacher eine Frontalansicht oder ein Profil zu zeichnen, weil wir so nur mit Parallelen arbeiten.

Sobald sich der Kopf dreht, haben wir eine Perspektive, bei der unter anderem die Augenlinie in den Hintergrund flüchtet,

das allein wäre nicht so schwer, aber sie ist nicht gerade sondern gebogen, denn der Kopf ist rund und das macht das Zeichnen so schwierig.

Also begannen wir mit Marilyn, sie ist sehr plakativ mit ihren dunkelgeschminckten Augen, dem knallroten Mund.

Die Beleuchtung der Gesichtspartien hilft uns auch die Gesichtslandschaft zu erkennen.

Für die Pastellkreide suchten wir uns ein getöntes Papier aus, um mit den Höhen und Tiefen zu arbeiten. Die Mitteltöne sollten als Papiergrund stehenbleiben.

 

Arbeitsmaterialien:

Pastellkreidestifte-Pastellkreidestäbchen-Pastellkreideblöcke

Bleistift-Rötelstift zum Vorzeichnen

Packpapier 

Knetgummiradierer

Wattestäbchen-Papiertücher zum Wischen

und Kaffee und Tee sowie Kekse fürs Gemüt :D

 


Arbeiten aus den Schnupperkursen