Installationen

 Skulpturenweg an der Rur 2017                                 

 

 

Nach langer Zeit ist es endlich wieder soweit, 

der Skulpturenweg wird dieses Jahr wieder stattfinden. 

Dafür brauchen wir Euch bzw Eure Werke und wir , Wilfried Theisen ,mein Mann, und ich würden uns sehr freuen, wenn Ihr mitmacht.

 

Geplant ist :

die Eröffnung ist am 9. Juli 2017 um 11 Uhr 30 , ein Sonntag.

Unsere Bürgermeisterin Frau Marion Schunck-Zenker wird ihn eröffnen,

dazu brauche ich von den Teilnehmern eine kurze Vita und einen kleinen Text zu ihrem Objekt.

Finnissage ist am Ende des Kultursommers zusammen mit dem offiziellen Abschluß, 

das wird Mitte bis Ende September sein.

 

Aus aktuellem Anlass ist das Thema : Freiheiten

Wird noch pfiffiger formuliert.

Es werden immer mehr die erkämpften Freiheiten von einigen Regierungen und Oberhäuptern eingeschränkt, Freiheit der Presse -der Religion -der Meinung ……….die Privatisierung von Wasser,

ist zB auch ein Eingriff auf die Freiheit des Menschen.

Es geht darum ein Zeichen für die Freiheit zu setzen, ob als Installation, als Objekt oder Skulptur,

als Einzelstück oder als Gruppe bleibt jedem selbst überlassen.

 

 

Es wird wieder im Uferbereich der Rur in Linnich aufgebaut, dort gibt es mehrere auch markante Bäume und Baumgruppen. Kleine und große Lichtungen, versteckte Bereiche in den Baumgruppen, umgestürzte Bäume im Uferbereich und einen Hangbereich von der Brücke bis zur ehemaligen Polizeischule. Der Bereich ,der uns zu Verfügung steht ist ca 1000 m lang und 50 bis 150 Meter breit.

 

Es wäre es gut, wenn jeder seinen Platz vor Ort, mit mir oder Wilfried, aussuchen kommt.

 

Anmeldungen bitte bis Ende April, die Anmeldegebühr beträgt 25 Euro und wird für Vorbereitungsmaßnahmen und Werbung verwendet.

 

Wir freuen uns sehr auf Euch und eure Einfälle. Denkt daran, daß die Werke draußen stehen für alle zugänglich und ungeschützt. Wir werden sie zwar täglich kontrollieren und die Anwohner bitten ein Auge darauf zu halten, aber wir können nicht garantieren, daß sie unberührt bleiben.

Denkt beim Entwurf und der Auswahl der Materialien daran.

 

Es wird wie jedesmal Presseartikel in der Tageszeitung und den kleineren Blättchen geben.

Fernsehen und Rundfunk werden auch informiert.

 

 

Der Verein „Wir in Linnich“ wird einen Katalog finanzieren, in dem jeder Künstler mit seiner Vita und der Installation aufgeführt ist.

 

Bei der Anmeldung bekommt Ihr die Karte vom Ruruferbereich in Linnich.

Wir können auf der Seite oberhalb der Rur (auf der Karte) das baumfreie Stück rechts der Brücke nutzen und unterhalb der Rur den ganzen Streifen von der Brücke aus zwischen Rurallee und Rur bis zum Kartenende.

Falls nötig, kann man den Bereich noch erweitern, entweder in Richtung Rurdorf oder auf der anderen Rurseite.

Die Standplätze sollten früh genug feststehen, damit wir den Wegverlauf zu den einzelnen Kunstwerken planen können und er regelmäßig gemäht werden kann.

 

Wir freuen uns auf Euch

Lasst eure Köpfe rauchen und die Ideen springen 

 

Bis bald

Liebe Grüße

Bina Placzek-Theisen und Wilfried Theisen

 

Schirminstallation

Wassenberg Kunst und Kulturtag 5. Juni 2016

Skulpturenweg an der Rur

Skulpturenweg an der Rur

 

Der nächste findet 2017 statt. 

Vorraussichtlich von Mitte ode Ende Juli bis Ende September.

Es werden noch Künstler gesucht, die mitmachen wollen.

Bewerbungen bitte über "Kontakt"

Seit 2003 beteilige ich mich mit meinen Installationen an Skulpturenwegen.

Seit 2009 veranstalte ich mit meinem Mann den Skulpturenweg an der Rur in Linnich,

die letzten beiden Jahre mußte ich ihn krankheitsbedingt ausfallen lassen .

Wenn Träume den Himmel berühren

Die Pusteblume

Diese Schirm Installation ist 4 m hoch und hat einen Durchmesser von ca 3 bis 3,5 m. Sie besteht aus  mit Folie umwickelten Gerippen von alten Regenschirmen und einem alten Laternenpfahl.

Die an den Stäben befestigten Schirme bewegen sich im Wind , wenn man unter dem Objekt steht ist es ,als würde man in den Sternenhimmel sehen. Einge in den Nachbarbäumen hängende Schirme geben der Pusteblume noch den letzten Schliff.

2010 stand sie im Rahmen des Skulpturenwegs an der Rur hier in Linnich unterhalb der Brücke.

2011 in Belgien Chateaucharneux in der Ausstellung Frische Eier

2012 im Skulpturengarten von Vision ev in Köln-Kalk

 

Cataracta

Wasserfall Installation besteht aus  3,5 m langen Edelstahlstäben und 5 x 5 cm großen Aluplättchen.

Die Stäbe und Plättchen sind beweglich , so daß die Stäbe im Wind schwingen können und die Plättchen flattern,

dazu die Reflexionen des Sonnenlichts , so bekommt man den Eindruck von fließendem Wasser.

Hier an der Rench im Schwarzwald hatte es sogar den Charakter einer sprudelnden Quelle.

2004 in Bad Griesbach Wasserschlösser Skulpturenweg an der Rench im Rahmen der Ausstellungsreihe Schlösser ( sich erschließen )

2005 im Ivenhain

Brückenkopfpark Jülich

 

Traumtänzer

Installation aus:

Laternenpfahl 4 m hoch und Acrylglasplatten mit Drucken von Symbolen und meinen Zeichnungen aus der Serie Schwarz aber Weiß .

Der Traumtänzer trägt die Gedanken, die Ängste, die Freuden, die Träume und tanzt mit ihnen. Sie schaukeln im Wind und scheinen nicht wahr zu sein.

Überschneidungen, Reflexionen und  Perspektiven lassen ihn jeweils in einem anderen Licht erscheinen.

2011 Skulpturenweg an der Rur Linnich

Jeu de Feu

Der Pfahl einer alten Strassenlaterne bot sich an daraus ein Mobile zu gestalten. 

So erstellten wir aus Kupferrohren und einem drehfreudigem Gelenk ein Gerippe. Daran hängten wir Acrylglasplatten, die ich mit Farben des Feuers bemalte.

Diese Teller drehen sich selbst und mit dem Gestell um den Laternenpfahl. Etwas Wind genügt und es komt in Bewegung, die Teller reflektieren das Licht und werfen wanderende Schatten auf den Boden. Es entsteht der Eindruck vom Flackern von Flammen.

Über 4 m hoch , der Durchmesser der Installation beträgt ca 3 m und die der einzelnen Teller 50 cm.